Josefine Wosahlo studierte Tanz und Tanzpädagogik an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Stipendien ermöglichten ihr zudem Studienaufenthalte an der Rotterdamse Dansacademie/Codarts (NL) und beim American Dance Festival in Durham/North Carolina (USA). Seit Beendigung ihres Studiums 2010 ist Josefine freiberuflich als Tänzerin tätig.
Darüber hinaus gehören seit 2012 vermehrt künstlerische Produktionsleitung, Management sowie choreografische Assistenz und dramaturgische Beratung zu ihrem Arbeitsfeld. In verschiedenen Kontexten betreut sie seither freie (Tanz-) Projekte und –formate.
2012 - 2014 arbeitete sie außerdem mit Regisseuren wie Andrea K. Schlehwein und Kay Link als Regieassistentin für Tanz- und Musiktheaterproduktionen.
Im Herbst 2013 ging aus der engen Zusammenarbeit mit der Choreografin Johanna Roggan die gemeinsame Gründung der Tanzcompany the guts company in Dresden hervor, um eigene Produktionen zu realisieren.
Zusammen mit dem Societaetstheater Dresden wurde the guts company für die Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 im Fonds Doppelpass von der Kulturstiftung des Bundes gefördert. Die Company wurde 2017 mit dem Ursula-Cain-Förderpreis im Rahmen des Sächsischen Tanzpreises ausgezeichnet.
Seit 2016 ist Josefine als Schatzmeisterin im Vorstand des Villa Wigman für TANZ e.V., welcher sich für den Erhalt der ehemaligen Wirkungsstätte der Ausdruckstänzerin Mary Wigman in Dresden einsetzt.
Neben ihrer Tätigkeit als Kulturproduzentin und Tänzerin ist sie seit 2017 zudem zertifizierte Gyrokinesis Trainerin.

Foto: Dirk Skiba


< Zurück